Allgemeine Geschäftsbedingungen(AGB`s)

1.       SOPOST  (Inhaber Harald Spicker e.U., Jasminstrasse 2,A-4600 Wels  - und in Folge als SOPOST bezeichnet) fungiert als Beschaffer von SONDERPOSTEN in unterschiedlichen            Produktsegmenten und Warengruppen. Diese zu preislich stark reduzierten Produkte werden entweder im Rahmen bestehender Kontakte zu Herstellern,Import/Exporteuren, oder aus anderen Gelegenheiten beschafft und vorwiegend an registrierte Partnerhändler im deutschsprachigen Raum angeboten.


2.       SOPOST bietet Groß- wie Kleinmengen  ab einer Menge von nur 1 Verkaufseinheit (Beispiel 1 Karton beinhaltet 4Stück , dann ist dieses Produkt betreffend die Mindestmenge 4 Stück.) Es können nur geschlossene Verkaufseinheiten abgegeben werden (bei o.a.Beispiel dann  4, 8, 12, 16 u.s.w. Stück)wobei sich der Stückpreis, durch eine größere Menge nicht ändert.


3.       Der Großteil der von SOPOST angebotenen Produkte ist auch auf der SOPOST Homepage (www.SOPOST.at, de od.ch) ersichtlich. Die angebotenen Mengen sind Mengen zum Zeitpunkt des Ankaufes bzw. Angebot seitens des Warenhalters. Zwischenverkauf ist immer vorbehalten. Auf der SOPOST Homepage  ist aber ersichtlich, inwieweit der Posten noch verfügbar ist, ob sich die  ursprünglich verfügbare Menge schon deutlich reduziert hat oder der Artikel kurz vor dem Ausverkauf steht. Viele der angebotenen Produkte lagern bereits bei SOPOST am Lager, manche sind bereits gekauft aber noch am Weg  an das SOPOST –Lager und wiederum andere sind uns seitens  Warenhaltern in aller Welt angeboten worden, die aber noch an dessen Standort lagern und nur ab einer gewissen Menge  bestellbar sind. Daher können sich unterschiedliche Lieferzeiten ergeben.


4.       Alle Preise verstehen sich netto/netto ohne Abzug jeglicher Art und IMMER ab Lager AT-4600 WELS. Gerne übernehmen wir jedoch für unsere Partnerhändler die Organisation des Transportes auf Gefahr und Kosten des Auftraggebers, je nach Volumen und Gewicht sowie Zerbrechlichkeit der bestellten Produkte, mittels Post, Paketdienst oder Spedition. Die entstehenden Frachtkosten werden separat in Rechnung gestellt. Alle Aufträge erlangen erst nach Prüfung durch SOPOST und per email übermittelter Auftragsbestätigung Gültigkeit und gelten  dann als angenommen.


5.       Die Partnerhändler erteilen SOPOST eine schriftliche Einzugsermächtigung mittels SEPA-Lastschriftverfahren. Die Rechnungsbeträge werden seitens SOPOST innerhalb von 8 Tagen  nach Versanddatum eingezogen. Bis zur vollständigen Bezahlung der Ware gilt ein Waren-Eigentumsrecht (Eigentumsvorbehalt) zugunsten SOPOST  als vereinbart. Im Falle  der Zahlungsunfähigkeit des Partnerhändlers sind mit  sofortigem Eintreten der Zahlungsunfähigkeit alle noch nicht bezahlten  von SOPOST gelieferten Produkte zu separieren und zur sofortigen Abholung durch SOPOST bereitzustellen. Dies gilt insbesondere im Falle einer Insolvenz.


6.       Jeder Partnerhändler erstattet dem Einkaufsverbund SOPOST  eine monatliche Service-Gebühr in Höhe von € 5.- zuzüglich 20% Mwst. Diese Servicegebühr beinhaltet auch die Dienstleistung der Vorabinfos  vor allgemeiner Kundeninformationen mittels Newsletter. Die Servicegebühr wird einmal pro Monat spätestens bis zum 10.eines Monates durch SOPOST eingezogen . Nach Beendigung der Zusammenarbeit auf Partnerhändler-Basis erlischt auch das recht für SOPOST , diese Gebühr in Anspruch zu nehmen. Eine eventuelle Beendigung einer Zusammenarbeit auf Basis Partnerhändler ist dem jeweils anderen Partner  Email , Post oder Telefax auf schriftliche Art und Weise bekannt zu machen und kann monatlich ohne Angabe von Gründen erfolgen.

 
7.       Die Lieferzeiten, können ja nach Status  der Lagerung einzelner Produkte sowie Verfügbarkeit unterschiedlich sein und werden bei der Auftragsbestätigung  bekannt gegeben. Auf Lager befindliche Produkte sind im Normalfall während den Abholzeiten direkt ab SOPOST- Lager abholbar, im Falle der Versandübernahme durch SOPOST richtet sich die Lieferzeit nach Verfügbarkeit , Kundenwunsch und Versandart und wird gesondert nach Auftrag  oder bei Anfrage mitgeteilt.


8.      Reklamationen einzelner Produkte sind telefonisch , per Fax bzw. email abzuhandeln und bedürfen der schriftlichen Einverständnis /Bestätigung seitens SOPOST. Für Retouren ist das online Formular zu verwenden


9.       Für etwaige Streitigkeiten aus dem Geschäftsverkehr zwischen Partnerhändler und SOPOST gilt der Gerichtsstandort WELS als vereinbart. Im Übrigen gelten für alle nicht erwähnten Fälle österreichisches vor europäisches Recht.


10.   Der Partnerhändler gestattet SOPOST ausdrücklich die Zusendung  von Newslettern per Post oder per email.